Zeitlicher Überblick

14. Jh 15. Jh 16. Jh 17. Jh 18. Jh 19. Jh 20. Jh
(Für mehr Informationen auf das jeweilige Jahrhundert klicken)
Die älteste Erwähnung der Familie findet sich 1357 im Brettener Raum. Die Hinweise werden im folgenden Jahrhundert häufiger und finden sich neben dem Brettener Bereich nun auch in der Gegend nordöstlich von Pforzheim. Im 16. Jahrhundert kommen Belege aus Baden-Baden und dem Oberelsass dazu. Aus diesen bisher vorliegenden Hinweisen legt sich der Schluss nahe, dass sich der Familienname Krust im Brettener Raum entwickelt hat und dann in die anderen Gebiete verbreitet wurde. Das ist umso wahrscheinlicher, als das sich in den Quellen eine Wanderungsbewegung von Bauerbach (bei Bretten) nach Niefern (bei Pforzheim) findet.
Im Moment gehen wir von vier Linien aus, von denen auch wegen der räumlichen Nähe vermutet wird, dass sie einen gemeinsamen Ursprung haben:

  • Der Kraichgauer/Maulbronner Linie mit dem Zweig Öschelbronn, der sich wie folgt entfaltet :
    • Zwischenstation Gerabronn mit den Unterzweigen Gundelfingen, Darmstadt, Weinsberg und Blaufelden und der Auswanderung nach Australien und in die USA.
    • Unterzweige Mönsheim, Frankfurt und Karlsruhe.
    • Ausbreitung in der Pforzheimer Gegend.
  • Der Baden-Badener Linie mit dem Zweig Mannheim.
  • Der Pfedelbacher Linie mit dem Mannheimer Zweig und dem Zweig Eberbach/Heilbronn.
  • Der Elsässer Linie, die sich auch in die USA und über ganz Frankreich ausgebreitet hat.