Wie in Kärtnen aus Hrust Krust wurde

Das Wort „Hrust“ bedeutet in der slowenischen Sprache „Hüne“. So kommt die Familie Hrust aus dem slowenischen Sprachgebiet und hat wahrscheinlich zur besseren Aussprechbarkeit den Namen HRUST in KRUST geändert.

Mathias Hrust alias Krust * 1802 (V: Jacob)(Beisitzer, Hammerwerksarbeiter St. Paul im Lavanttal)(E: Jacob, Besitzer der Tommerlkeusche in Götzendorf Pfarre St. Georgen, Helena Polesnig)
 oo St. Paul im Lavanttal 09.07.1848 Anna Töfferl (Tosserl) * Kollnitzgreuth 14.08.1810 (E: Andreas vulgo Faschingbauer; Maria Steinwender)
 Kind:
 Jacob Krust * Kollnitzgreuth 01.05.1841 + St. Ulrich an der Goding 01.08.1913 oo Maria Obitz
Jacob Krust * Kollnitzgreuth 01.05.1841 (Hofbesitzer in Maria Rojach Lavanttal)
 oo St. Ulrich an der Goding 04.02.1866 Maria Obitz * Mosern, Lavanttal 22.04.1838 + St. Paul im Lavanttal 31.03.1907
 Kind:
 Jacob Krust * St. Ulrich an der Goding 16.05.1876 + Klagenfurt 1945 oo Maria Smole (Smoli)
Jacob Krust * St. Ulrich an der Goding 16.05.1876 + 1945 (verzichtete zugunsten der Schwester auf den Hof in Maria Rojach)
 oo Klagenfurt 17.09.1907 Maria Smole (Smoli) * Klagenfurt 04.9.1881 + Klagenfurt 16.05.1948 (E: Anton Eugen Geogini; Maria Smoli)
 Kinder:
 Antonie Krust * Klagenfurt 29.08.1908 + Klagenfurt 28.12.2002 (Lehrerin)
 Elisabeth (Else) * Klagenfurt 21.10.1912 + Klagenfurt 12.12.2009 (Volkschullehrerin)

Bild des Familiengrabmals auf dem Friedhof Klagenfurt-Annabichl
Bild des Familiengrabmals auf dem Friedhof Klagenfurt-Annabichl